Hengstberger-Preisträger / -innen 2010

                                                                            2014, 2013, 2012, 2011, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004

 

Innovative moderne Bildgebung der Muskulatur - Motor der translationalen Forschung bei Muskelerkrankungen

 

Veranstaltungstermin: 15. - 16. April 2011

Die Radiologen Erick Amarteifio und Marc-André Weber führen mit dem Medizinphysiker Armin Michael Nagel eine Tagung zum Thema "Innovative moderne Bildgebung der Muskulatur - Motor der translationalen Forschung bei Muskelerkrankungen" durch. Übliche radiologische Diagnostik kann nur morphologische Veränderungen der Muskeln darstellen. Neue Methoden wie die 23Natrium-Magnetresonanztomographie stellen nun auch pathophysiologische Veränderungen dar. Zu dem Symposion von15.-16. April 2011 sind präklinisch und klinisch arbeitende Experten verschiedener Fachrichtungen eingeladen, über die neuen Möglichkeiten moderner Muskelbildgebung zu informieren sowie gemeinsam innovative Studien und schnelle klinische Anwendungen zu planen.

Marc Andre Weber

Prof. Dr. Marc-André Weber, M. Sc.
Abt. Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Im Neuenheimer Feld 110
69120 Heidelberg

email: MarcAndre.Weber@med.uni-heidelberg.de

klinikum.uni-heidelberg.de/Diagnostische-und-Interventionelle-Radiologie.106925.0.html

Erick Amarteifio Dr. Erick Amarteifio

Abt. Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Im Neuenheimer Feld 110
69120 Heidelberg

E-Mail: erick.amarteifio@med.uni-heidelberg.de

klinikum.uni-heidelberg.de/Diagnostische-und-Interventionelle-Radiologie.106925.0.html

Arminnagel Dr. Armin Michael Nagel
DKFZ  Abt. Medizinische Physik in der Radiologie
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

email: a.nagel@dkfz.de

www.dkfz.de

                         

 

 

Minderheiten und Migrationsphänomene

 

Veranstaltungstermin: 08. - 10. Juli 2011

Dr. Rodney Ast und Dr. Patrick Sänger vom Institut für Papyrologie breiten eine Tagung zum Thema „Minderheiten und Migrationsphänomene“ vor. Im Fokus stehen religiöse und ethnische Minderheiten innerhalb eines Staatsgefüges und ihr Migrationshintergrund. Ein interdisziplinärer Diskurs über diese Erscheinungen, die gerade gegenwärtig eine ungeahnte Eigendynamik entwickeln, ist bislang noch ausgeblieben. Diesem Desiderat möchte die Tagung nachkommen. Sie führt Wissenschaftler zusammen, die unter der Anwendung verschiedenster Methoden, aber basierend auf Schriftquellen Gesellschaften von der Antike bis in die Neuzeit erforschen, was einen vergleichenden Blick auf die Einzelergebnisse ermöglicht.

Ast Saenger Hengstberger

Dr. Rodney Ast
ZAW, Institut für Papyrologie
Marstallstr. 6
69117 Heidelberg

E-Mail: ast@zaw.uni-heidelberg.de

 

Dr. Patrick Sänger
ZAW, Institut für Papyrologie
Marstallstr. 6
69117 Heidelberg

E-Mail: Patrick.Saenger@zaw.uni-heidelberg.de

 

 

 

Pushing Frontiers in Quantum Information with Atoms and Photons

 

Veranstaltungstermin: 01. - 03. September 2011

Claudia Wagenknecht und Thomas Amthor vom Physikalischen Institut der Universität Heidelberg planen eine Tagung zum Thema "Neue Wege in der Quanteninformation mit Atomen und Photonen".
Die Realisierung einer absolut sicheren weltweiten Informationsübertragung mittels spezieller Quantenzustände von Licht erfordert das Zusammenspiel zweier Gebiete der Grundlagenforschung: Zum einen atomare Ensembles als Informationsspeicher, zum anderen Photonen als Informationsüberträger. Zur geplanten Veranstaltung sollen Forscher beider Fachgebiete eingeladen werden, um ihre Zusammenarbeit  zu intensivieren und die physikalischen Herausforderungen globaler Quantenkommunikation zu diskutieren.

 

Wagenknecht

Dr. Claudia Wagenknecht  
Physikalisches Institut
Philosophenweg 12
69120 Heidelberg

email: cwagenk@physi.uni-heidelberg.de

http://quantuminformation.physi.uni-heidelberg.de
http://www.physi.uni-heidelberg.de/Forschung/QD

Amthor

Dr. Thomas Amthor
Physikalisches Institut
Philosophenweg 12
69120 Heidelberg

email: amthor@physi.uni-heidelberg.de

http://quantuminformation.physi.uni-heidelberg.de
http://www.physi.uni-heidelberg.de/Forschung/QD

 

 

 

Towards Digital Earth - 3D Spatial Data Infrastructures
 

Veranstaltungstermin: 07.- 08. September 2011

Bernhard Höfle (Geogr. Institut, Lehrstuhl Geoinformatik) erforscht die dritte Dimension von digitalen Geodaten mit der Vision einer "Digitalen Erde". 3D-Geodaten unterstützen eine Vielzahl von wissenschaftlichen Fragestellungen, politische und gesellschaftliche Entscheidungen und können somit Mensch und Umwelt auf unserem Planeten nachhaltig positiv beeinflussen. Das hochrangig international besetzte Symposion "Towards Digital Earth - 3D Spatial Data Infrastructures" soll neue interdisziplinäre Denkanstöße liefern. Entscheidende Akzente in der Formulierung der wesentlichen Forschungsfragen für die Entwicklung einer Infrastruktur für 3D-Geodaten "von und für Menschen" werden erwartet.

 

Hoefle

Prof. Dr. Bernhard Höfle
Geographisches Institut
Lehrstuhl für Geoinformatik
Berliner Strasse 48
69120 Heidelberg

email: hoefle@uni-heidelberg.de

http://www.giscience.uni-hd.de
http:// www.laserdata.info

 

 

 

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 28.01.2015